2014

Bohlenbergerfeld

 

12.04.2014  Jeans-Astir

Basis bei 300 m. Wolkenstraßen. Ansteigend auf 700 m mit gutem Wind aus Südwest. Aus der Platzrunde mal geradeaus, dann zurück, das ganze noch mal und dann sind 77 km im Kasten. Mit dem neuen Designstreifen und dem klangvollen Namen "Severity" fliegt der Astir wie ein 18-m-Flieger. Der neu eingebaute LX5000 weigert sich mal wieder die Daten rauszurücken. Erst am Sonntag kann Moritz mit passender Hard- und Software den Flug auslesen.

 

 

 

                      Wer zur Lufthansa will muss Astir fliegen können. >>

13.04.2014 Jeans-Astir

Sturm aus West. Wolkenstraßen. Basis auf 1000 m ansteigend. Nochmal den Astir geschnappt und den LX5000 neu getestet. Mein Laptop ist für den LX  nicht geeignet (anscheinend). Moritz hat wieder keine Probleme (50 km). Also kann der Logger benutzt werden. Manchmal funktioniert auch das Flarm.

 

 

 

 << Gute Sicht in der Rückseite

16.04.2014 Jeans-Astir

Blauthermik im Westen. Östlich der Weser beste Thermik-bedingungen. Swen, Arndt, Eckhard und ich mit dem Astir starten spät mit Hilfe von Uwe über Bohlenbergerfeld. Im Osten sind schon lange die Wolken zu sehen. Wir kämpfen uns mit der Blauthermik Richtung Osten vor. Die Wesermarsch ist für den Astir leider viel zu breit, so wähle ich den Umweg über Wildeshausen. In Bassum wende ich und fliege zurück zum Mittwochstreff. Das LX5000 will den Flug nicht rausrücken. Mal sehen ob es morgen klappt. Sollten dann aber noch  219 km sein. Lob dem Flarm, das einen Segelflieger auf direktem Gegenkurs bereits vor der Sichtung anpiept.

 

<<< der alte Flugplatz Oldenburg. Blick zur weit entfernten Thermik.

27.04.2014 LS7

Ein Tag auf dem Wettbewerb in Klix wird neutralisiert. Norbert bietet mir die im Grid stehende LS7WL zum Testflug an. Ich probiere das Flugzeug aus. Mit der Wilga als Schlepper sind wir schnell auf 600 m gestiegen. Danach kann ich 1,5 Stunden 89 km in der Gegend um Klix fliegen. Schönes Flugzeug.

 

 

 

<<< die Neisse bei Görlitz

 
25.05.2014 Nimbus 3T

531 km Bofeld-Lüchow-Rehbeck-Nienburg-Bofeld

Ende Mai wird das Wetter auch in Norddeutschland wieder fliegbar. Am Sonntag kann ich von dem angemeldeten Dreieckflug über Lüchow-Rehbeck und Vinsebeck den ersten Wendepunkt erreichen. Südlich Hannover sieht es gar nicht so gut aus und ich kürze den Flug ab über Nienburg an der Weser zurück nach Bohlenbergerfeld. Immerhin noch 531 km freie Strecke.

>>>>>  Das historische Segelfluggelände auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Friedrichsfeld. (Kreisstruktur). Die obere Tangente war mal die Segelflugpiste (bis 1973)      >>>>>

29.05.2014 Nimbus 3T

An der Nordseeküste ist das Wetter gut. Das nutze ich für einen Trainingflug für Sonntag.

Der OLC-Server rechnet daraus 143 km im Jojo.

 

 

     >>> wer genau hinsieht findet der Flugplatz Bohlenbergerfeld

30.05.2015 Nimbus 3 T

Ich schreib noch mal das Dreieck über Lüchow und Vinsebeck auf. Und wieder geht Hannover schlecht. Diesmal fliege ich von Nieburg noch bis Melle und kann damit ein freies Dreieck von 616 km anmelden.

 

               >>> Auf der Strecke der Dümmer als Wolkenspiegel

06.06.2014 Nimbus 3T

Wieder bietet sich das Dreieck an und ich verlängere in Lüchow mal noch um 30 km über die Elbe. Hannover schreibe ich sofort ab und fliege Richtung Holland. Kurz vor der Ems wird die Zeit knapp und erreiche letztlich eine freie Strecke von 579 km.

                                              >>> die Elbe bei Lüchow

 

<<<<

So sieht die Navi-Anzeige aus, wenn man für den Endanflug 964 m zu viel Höhe hat.

18.07.2014 Discus 2 (LVN)

In der warmen Sommerluft (>30 Grad) soll es heute auch gute Thermik geben, aber erst spät. Nach dem Start um 13.30 Uhr geht es mit einem Meter so auf 1000 m Höhe. Erst ab 15.00 Uhr wird das Wetter gut und man kann gut auf Strecke gehen. Mehr als 2 m sind aber nicht drin. Abends geht es auch an der Küste noch recht gut und 1400 m hoch. Der Discus 2 lässt sich prima fliegen. Nur das Ausfahren des Fahrwerks macht mit dem kleinen Hebel witzige Probleme. Das eingebaute Zeus-Navi ist mit Infos etwas überfrachtet. Veilleicht kann man das nach dem Lesen des fuk.. Manuals ja aber auch einstellen. Etwas durchgeschwitzte 244 km loggert der Colibri.

 

   >>>> Vernünftige Leute am Badesee in Uplengen (A28)

 

30.07. -

09.08.2014    Arcus T

Teilnahme an den Niedersachsenmeisterschaften in Rotenburg/Wümme. Pilot war Johann S. An 6 Wertungstagen haben wir 1691 km in der norddeutschen Tiefebene durchgeführt. Der längste Flug war mit 468 km über die Elbe und bis Gardelegen.

Das Grid in Rotenburg/Wümme

 

 

<<< interessante Löcher in der Landschaft

26.08.2014 Jeans-Astir

Die Spätsommerthermik macht nachmittags noch ein paar Flüge in die Umgebung möglich. Dafür ist der Astir gerade das richtige Gerät. 64 km kann ich aus dem Flarm auslesen.

28.08.2014 Jeans-Astir

Und weils so schön ist mit dem "Severity" zu fliegen, das gleiche noch einmal mit 79 km.

Das wars wohl in diesem Jahr?!

>> Das ist Wiesmoor. Früher wurde hier Torf für ein Kraftwerk abgebaut. Heute noch ein wenig für die Blumen-Glashäuser. Teilweise wurde das Moor renaturiert. Schöne Gegend in Ostfriesland. >>>

13.09.2014 ASW19b

Schade das die Bundesliga schon vorbei ist. Nur der Nordwesten hat heute noch mal Thermik. Am Nachmittag geht sie bis auf 1000 m über Rostrup. Ich rüste die ASW19 auf und fliege mit Steigwerten um 1 m in Platznähe unter den herbstlichen Aufreihungen. Hat Spaß gemacht. Im OLC werden daraus noch 59 km.

Das neue Cockpit der ASW19 mit dem LX8000-Farbdisplay. Im Rundinstrument der mittlere Steigwert mit 0,4 m/s. Noch 576 m Höhe bis zum Flugplatz verfügbar. Momentanes Steigen 1,5m/s bei 90 km/h. Der Flugplatz TpBofeld (Turning Point) liegt in Richtung 114 Grad und ist 1,19 km entfernt. Im Antikollisionsinstrument (Flarm) ganz rechts ist ein Flugzeug markiert das in 2,4 km Entfernung 7 m tiefer fliegt und eine Vertikalbewegung von +0,4 m/s durchführt (wahrscheinlich 0,4 m/s Thermikflug). Daneben ein Relikt aus uralten Segelfliegerzeiten, der magnetische Kompass (immer noch Ausrüstungsvorschrift).

4441 km anno 2014 

und was kommt nächstes Jahr?

LS1d, Nimbus 3T, Discus b, LS1d, Nimbus 3T, Discus b, LS1d, Nimbus 3T....usw. usw...